WieGeht.Es

0,5 Promille bleiben

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt sieht "keinen Bedarf, etwas an den bestehenden Grenzen zu ändern". Er sei sich „relativ sicher“, dass es bei den jetzigen Grenzen bleiben werde, heißt es im Zusammenhang mit der von den Grünen initiierten Null-Promille-Diskussion. In Deutschland gelten für Autofahrer Grenzwerte von 0,5-Promille, die auch versicherungstechnisch wichtig sind. Gelten strikte Null-Promille-Grenzen können sich Versicherungen, etwa weil jemand ein Mon Cherie gegessen hat, aus der Verantwortung ziehen. 0,5-Promille sind in vielen anderen Ländern üblich. Bei den Briten darf man noch mit 0,8 Promille fahren, bei Tschechen und Ungarn werden Null-Promille vorgeschrieben.

Impressum