WieGeht.Es

Fußball-Skandal im Iran

Vier Frauen sind aus Nationalelf geflogen, weil sie in Wirklichkeit Männer waren oder kurz vor einer Geschlechtsumwandlung standen. Der iranische Fußballverband unterzieht jetzt sämtliche Spielerinnen einem Geschlechtstest. Mehr als 2000 Frauen sind offiziell Fußballerinnen in Vereinen und in der Nationalmannschaft. Bereits sieben Spielerinnen seien nach Geschlechts-Untersuchungen gekündigt worden, so die staatliche iranische Nachrichtenagentur Irna. Geschlechtsumwandlungen sind im Iran erlaubt.

 

Impressum